Ausfahrt nach Lohr am Main (Spessart) vom 11.05. bis 14.05.2017

Mit dem Nachtwächter sahen wir uns Lohr aus der Perspektive des 14. Jahrhunderts an. Schneewittchen und die 7 Zwerge begrüßten uns vor dem Schloss und alle erhielten von den Zwergen einen Apfel geschenkt, die aber nicht vergiftet waren. In der Keilerbrauerei in Lohr wurden 5 Biersorten verkostet und im Obsthof Stenger in Halsbach gab es hausgebrannten Schnaps und Marmelade. Mitten im Spessart, an der Bayrischen Schanz, erwarteten uns zwei Planwagen und damit unternahmen wir eine zweistündige Ausfahrt durch den Wald und zu allem Schreck wurden wir von den Spessarträubern überfallen. Wir wurden „abgefüllt und genudelt“, dass allen viel Spaß machte. Mit dem Mainbummler schipperten wir zwei Stunden auf dem Main bei schönstem Ausflugwetter. Der Höhepunkt war ein Besuch des Motorrad- und Fahrzeugmuseums in Neudorf bei Lohr. Hier konnten viele „alte“ Raritäten gesehen werden. Erstaunt waren wir, als dort sehr viele Motorräder von der

Rennsportabteilung Zschopau, unter anderem von Rosner, Degner, Helga Steudel und vielen anderen zu sehen waren. Am Sonnabend waren wir in der Buchenmühle und hier sorgte ein origineller Alleinunterhalter für jede Menge Spaß. Am Sonntag führte uns ein „Scharwächter“ durch Karlstadt am Main. Den Abschluss bildete ein Besuch an der ehemaligen innerdeutschen Grenze in Mödlareuth. Durch einen Film wurde uns die schwierige Situation des geteilten Dorfes vermittelt. Es konnten auch noch die alte „Mauer“, der „Beobachtungsturm“, der Grenzstreifen und Fahrzeuge besichtigt werden.

20. Pöhlbergpreis 2017

In diesem Jahr fand am 03. Juni der nunmehr 20. Pöhlbergpreis des AMC Annaberg-B. im ADAC statt. 151 Starter stellten sich bei zunächst schönstem Wetter in zwei Läufen der Steigung von bis zu 12% auf reichlich zwei Kilometern. Zwischen den Läufen wurde traditionell die Rundfahrt durch die Innenstadt von Annaberg-Buchholz durchgeführt. Die Teilnehmer boten sich wieder einen packenden Kampf, bei dem Geschwindigkeit keine Rolle spielte. Das zeigen die Ergebnisse (hier einsehbar), denn die ersten 28 der Gesamtwertung hatten eine Differenzzeit von unter einer Sekunde zwischen dem ersten und zweiten Lauf. Seit diesem Jahr durften auch Youngtimer (Krad und PKW bis Baujahr 1992) starten, was zu einem abwechslungsreichen Starterfeld führte, denn auch Vorkriegsfahrzeuge waren keine Seltenheit. Glückwunsch an Sabrina, die als gleichmäßigste Frau geehrt werden konnte. Weitere Glückwünsche gelten Steven aus den Niederlanden, der (wie immer) die weiteste Anreise von 713 km hatte und natürlich allen, die sonst noch eine heiße Platzierung gewinnen konnten. Als Gesamtsieger ging Dieter mit seiner DKW NZ hervor.

Dank gilt allen Sponsoren und dem ADAC Sachsen e.V., die diese Veranstaltung erst ermöglichen. Weiterhin danke an Andreas, der die Bilder in der Galerie innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung gestellt hat. Zudem wollen wir Oliver Schenk der Sektion Jugendkart für das Ausstellen der Karts auf dem Kätplatz und der Familie Groschupp der Sektion Streckensicherung, die den Verkehr auf dem Pöhlberg geregelt hat, danken. Allen, die an dieser Stelle nicht erwähnt wurden und ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre, möchten wir ebenfalls unseren tiefsten Dank aussprechen und hoffen, dass wir auch nächstes Jahr wieder auf Ihre/Eure Unterstützung setzen können.

Erfolgreiche Sportwartschulung in Geyer

Am Samstag fand in unserem Namen eine Sportwartschulung mit dem Schwerpunkt Rallye statt. Dazu machten sich 12 bereits erfahre Sportwarte auf den Weg nach Geyer in die Schanzenbaude. Nach kurzer Begrüßung begann Oliver Bittner mit dem ersten Teil der fast achtstündigen Ausbildung. Nach den ersten 120 Minuten übernahm dann Sven Ranglack das Wort, so dass viele der Teilnehmer, die bereits 2014 in der Freiwilligen Feuerwehr Annaberg eine Schulung besuchten, ein paar weitere Erfahrungsberichte erhielten. Nach der Mittagspause hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich einmal an einer kleinen Übung mit einem Feuerlöscher zu versuchen. Danach folgte der letzte theoretische Teil. Um den Anforderungen des DMSB für diesen Lehrgang gerecht zu werden, wurde im Anschluss eine sechzig minütige, schriftliche Prüfung absolviert, welche ALLE Teilnehmer erfolgreich abschlossen. Nach deren Auswertung konnten alle gut ausgebildet die Heimfahrt antreten.

Wir möchten uns hiermit noch einmal recht herzlich bei Sven Ranglack, Oliver Bittner und Uwe Groschupp für die Durchführung der Schulung bedanken und wünschen allen Sportwarten eine schöne und aufregende Saison.

Sportwartschulung – Schwerpunkt Rallye

Wir planen eine Sportwartschulung mit dem Schwerpunkt Rallye. Dieser Lehrgang dient zum Erlangen oder Verlängern der Sportwartlizenz des DMSB bis 2019.

Um an der Schulung teilnehmen zu können, bitte das unten zum Download vorhandene Formular ausfüllen, Unterschreiben und per Mail an bittneroliver@web.de schicken.

Bei Fragen können Sie sich gern an Oliver Bittner wenden.

Anmeldeformular2017      –  DOWNLOAD

Ortsclub-Kartmeisterschaft 2017

Auch dieses Jahr findet wieder unsere Kartmeisterschaft statt, bei der alle Ortsclubmitglieder die Möglichkeit haben, sich zu duellieren. Auch unsere Jugendkartgruppe wird wieder mit dabei sein.

Datum: 05.03.2017

Zeit: 13:00 Uhr

Ort: Karthalle am Sachsenring

Teilnahmemeldungen bitte an Uwe Groschupp. (Tel.: 0152 9505942)

Ausfahrt in die Wachau vom 14.-17.04.2016

Die Sektion Touristik des AMC Annaberg-Buchholz machte sich mit 31 Mitgliedern vom 14.-17-04.2016 auf in die Wachau nach Österreich. In Krems-Egelsee wurde das Motorrad-Museum  besichtigt, welches eine private Sammlung historischer Motorräder, Motoren und vieler anderer Dinge rund um das Motorrad ist. Seit 1984 ist die Sammlung öffentlich zugängig . An die 160 Motorräder ab dem Baujahr 1903 und rund 220 Motoren ab 1895 zeigen die Geschichte des Motorrades. Da schlug so manches Motorsportlerherz höher beim Anblick dieser vielen historischen Fahrzeuge. Herr Kirchmeyer führte die Gruppe durch das Museum und wusste auch zu jedem Fahrzeug eine Erklärung oder eine Geschichte.

Fahrradturnier 2016

Wie jedes Jahr sind Ortsclubmitglieder des AMC Annaberg-Buchholz in den Grundschulen des Erzgebirgskreises unterwegs gewesen, um die geschicktesten Schüler auf dem Fahrrad zu finden. Die Gewinner der Schulen traten am 03.09.2016 zum Kreisturnier in der Silberlandhalle an.

Ortsclubvorsitzender Herr Joachim Martin überreichte die Preise, die von LED-Fahrradrückleuchten über Fahrradtachometer und Trinkflaschen bis hin zu Fahrradhelmen reichten.

Saisonabschluß 2016

Fast schon traditionell fand am 23.10.2016 unser Abschlusstraining für diese Saison statt. An diesen Sonntag hatten Eltern, Großeltern und Interessierte die Möglichkeit unser Training  zu besuchen. Nach dem wir unser Training durchgeführt hatten, stärkten wir uns bei einem kleinen Imbiss. Danach gab es für die Besucher die Möglichkeit selbst im Kart Platz zu nehmen und ein paar Runden zu drehen.

 

Mit den Bildern schicken wir unsere Karts in den Winterschlaf und setzten unser Training in der Turnhalle fort.

Na dann bis bald. :o)

25 Jahre Stadtsportbund und 20 Jahre Silberlandhalle

Mit einen Vereins- und Familienfest feierte am 24.09.2016 der Stadtsportbund (SSB) Annaberg- Buchholz sein 25 Jähriges Jubiläum und die Silberlandhalle ihren 20. Geburtstag. Dazu waren alle Vereine die dem SSB angehören, eingeladen sich zu präsentieren.

Also waren auch wir mit von der Partie. Wir nutzten diese Veranstaltung um zu zeigen welchen Sport wir machen und eventuell neue Trainingsteilnehmer zu werben.

Wir bauten einen kleinen Parcour in der Unterführung der Silberlandhalle auf und drehten fleißig Runden. Im Vergleich zu anderen Sportarten waren wir ja so gut zu hören. ;o)

Und so kamen auch Interessierte und erkundigten sich über unser Training und das Schnuppertraining, das wir für den Sonntag geplant hatten.

Dieses führten wir am Sonntag, den 25.09 mit 4 interessierten Jungs durch. Und wenn wir alles richtig gemacht haben, werden sie beim nächsten Training am 09.10 sicher wieder mit dabei sein.

Der Trainingsparcour vom 25.09:

schnuppertraining20160925

Hitzeschlacht in Leipzig

Da für den AMC Annaberg- Buchholz e.V. die Sachsenmeisterschaft schon gelaufen war, machten sich am 11.09.2016 nur Stephanie Veith und Oliver Schenk auf den Weg zum letzten Meisterschaftslauf in Großpösna bei Leipzig.

Das  Motto des Tages lautete: „Spaß haben und trotzdem Erfahrung sammeln“.

Der zu bewältigende Parcour war mit „Brezel, Kasten und versetzten Spurgassen“ sehr anspruchsvoll. Dazu kam noch das heiße Wetter mit Temperaturen um die 30 Grad.

Die Ergebnisse waren ernüchternd, aber Spaß hat es trotzdem gemacht, nun heißt es üben, üben, üben für die nächste Saison.

Hier die Ergebnisse.